Bürgertelefon: +49 (0) 2251-15 800 (Mo-Sa 8-16 Uhr)

Pressemitteilungen

Jetzt nicht nachlassen!

Mehr als die Hälfte der Kreisbevölkerung ist inzwischen vollständig gegen Corona geimpft (51,31 %), eine Erstimpfung haben bereits 60,34 % erhalten. Trotz der Hochwasserkatastrophe im Kreis Euskirchen ist die Impfkampagne fortgesetzt worden, sowohl im Impfzentrum in Marmagen wie auch bei den Hausärzten, die von der Flut nicht betroffen waren. „Dennoch dürfen wir nicht lockerlassen“, so Landrat Markus Ramers, der auf die steigenden Inzidenzzahlen verweist. „In unserem Impfzentrum machen wir es allen so einfach wie möglich: Hier wird täglich von montags bis samstags von 14 bis 19 Uhr ein Impfen ohne Termin angeboten.“ 

Mehr als Personalausweis und – wenn vorhanden – das gelbe Impfheft seien nicht nötig. „Einfach vorbeikommen und impfen lassen“, so Landrat Ramers. Den Impfstoff könne man vor Ort frei wählen. Wer lieber einen festen Termin buchen und eventuelle Wartezeiten vermeiden möchte, kann dies natürlich nach wie vor über die Kassenärztliche Vereinigung tun: entweder telefonisch unter 0800 116 117 01 oder online unter www.116117.de.

Ganz aktuell bietet das Impfzentrum auch Impfungen für 12- bis 15-Jährige mit Vorerkrankungen an. Diese Kinder konnten bisher schon beim Kinder- oder Jugendarzt geimpft werden – neuerdings nun auch im Impfzentrum. Grundlage ist dabei die aktuelle Empfehlung der STIKO, der ständigen Impfkommission. Danach haben Kinder mit gewissen Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung.

Die COVID-19-Impfung wird laut STIKO bei den folgenden Vorerkrankungen empfohlen:

  • Adipositas
  • angeborene oder erworbene Immunschwäche
  • angeborene schwere Herzfehler
  • schwere Herzinsuffizienz
  • schwere pulmonale Hypertonie
  • chronische Lungenerkrankungen mit einer anhaltenden Einschränkung der Lungenfunktion
  • chronische Niereninsuffizienz
  • chronische neurologische oder neuromuskuläre Erkrankungen
  • bösartige Tumorerkrankungen
  • Trisomie 21
  • nicht ausreichend ein­gestellter Diabetes mellitus

Die Impftermine für Kinder/Jugendliche sind an folgenden Terminen möglich:

Samstag, 31.07., 14 – 19 Uhr

Mittwoch, 04.08., 14 – 19 Uhr

Samstag, 07.08., 14 – 19 Uhr

Mittwoch, 11.08, 14 – 19 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist ab dem 29.07.2021 - 06.08.2021 möglich und erforderlich: Tel. 02251 / 15-1476 (montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr). Wichtig: Beim Impftermin müssen alle Sorgeberechtigten zum Aufklärungsgespräch und zur Einwilligung zur Impfung anwesend sein.

Zusätzlich zu den Kindern und Jugendlichen mit Vorerkrankungen wird die Impfung Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren empfohlen, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z.B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie).

Die generelle Impfung von Kindern/Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren ohne Vorerkrankungen wird derzeit allgemein nicht empfohlen.

„Gerne impfen wir gleichzeitig zum Impftermin des Kindes bzw. Jugendlichen etwaige weitere Begleitpersonen, die noch nicht geimpft sind“, so Udo Crespin, der Leiter des Impfzentrums in Marmagen.

Wer im Rahmen der Hochwasserkatastrophe das gelbe Impfheft verloren hat, erhält unkompliziert Ersatz. Einfach telefonisch im Impfzentrum unter 02251 / 15-1496 melden. Das Impfzentrum stellt einen neuen Impfpass aus und sendet ihn zu (Voraussetzung ist eine durchgeführte Impfung im Impfzentrum).

Zurück